Freitag, 24. Mai 2013

Drei Dinge, die...

Nach einer Weile, sage auch ich mal wieder "Hallo!"

Viel schulischer Stress und wenig Ideenreichtum, haben mich vom Schreiben eines Eintrags abgehalten und von vielen anderen Dingen. Die ein oder andere Sache hatte doch schon in meinem Kopf herumgeschwirrt, nur hatte ich nicht das Gefühl, dafür einen Eintrag verfassen zu müssen. Obwohl etwas Kurzes und Knackiges natürlich auch ganz gut sein kann. Ich werde mal sehen, ob ich mich beim nächsten Mal nicht doch dazu an die Tastatur schubsen kann. :D

Dieses Mal habe ich mir gedacht, einige Sachen, die mich beschäftigen oder dergleichen, unter dem Titel "Drei Dinge, die..." zusammen zu fassen.

... mich nerven / traurig machen:

  • Eine sehr gute Freundin von mir ist aus Berlin weggezogen.
  • Schule. Nur noch am Montag und Dienstag Arbeiten überstehen und dann auf die Ferien hinarbeiten.
  • Ämter. Rennereien, Warterei, Briefe. Und man steht am Ende immer als Angearschte/r da.


... mich begeistern:

  • Bücher. Natürlich, wie sollte es anders auch sein? Eine Weile lang konnte ich mich gar nicht gut aufs Lesen konzentrieren. Mittlerweile geht es auch gut neben der Schule. Vielleicht lag es aber auch an dem riesigen Brocken "Sherlock Holmes: The Complete Stories", den ich Ende letzten Jahres bin Anfang 2013 durchgekaut habe. Haha! Mittlerweile habe ich auch endlich "Herr der Ringe" gelesen und mir nach jedem Buch zum Vergleich noch einmal die Filme angesehen. ("Die Rückkehr des Königs" steht noch aus. :D) Auf jeden Fall bediene ich mich hierbei gerne Seiten, auf denen ich mir ein virtuelles Bücherregal erstellen kann und habe dabei einiges ausprobiert. Wenn man sich lieber im deutschsprachigen Raum aufhalten möchte, ist "Lovelybooks" zu empfehlen. Falls euch diese Seite nicht gefällt und Englisch euch keine Barriere ist, findet ihr hier z.B. "Shelfari" oder "Goodreads". Ich selbst bevorzuge letzteres, da Goodreads auch eine kostenlose App anbietet, mit der ihr stöbern, eure Bücher per Code einscannen und angeben könnt, auf welcher Seite ihr euch gerade befindet.

  • "Hannibal". Nach "Supernatural", "Doctor Who" und "Sherlock", war es für mich wohl mal wieder Zeit, auf noch einen Fandom-Waggon zu hopsen, denn offensichtlich habe ich ja noch nicht genug. :D Hier wird das Ganze in eine Serie verpackt, die das Warten auf das Grande Finale natürlich umso grausamer macht. (Hier wohl wortwörtlich.) Ich denke, dass der Großteil von uns mit einigen Einblicken und der Geschichte des Doktor Hannibal Lecter vertraut ist, aber dies noch einmal auf eine andere Weise erzählt zu bekommen, heißt nicht unbedingt, sich dabei langweilen zu müssen. Außerdem könnt ihr euch auf Laurence Fishburne und Mads Mikkelsen freuen! Lange Rede - kurzer Sinn. Ich hinterlasse euch an dieser Stelle einfach mal einen Trailer. Leider vorerst nur in Englisch zu sehen, da die Serie erst letzten Monat in den Staaten angelaufen ist. Also, guten Hunger! :)

  • "Rando". Appäläpäpp. Schon wieder empfehle ich eine App. Vielleicht sollte ich eine Rubrik daraus machen? Mal sehen. :) Durch eine liebe Freundin, bin ich auf dieses wundervolle Programm gestoßen. (Ganz nebenbei: Für iPhone und Android!) Worum es dabei geht? Den anonymen Austausch von Fotos. Kann man sich nicht so recht sofort vorstellen, nicht wahr? Zur Kostprobe mal ein paar Screenshots:

 Eine kleine Übersicht der Funktionen. / Ein Foto schießen. / Zufrieden? Dann ab damit!


 Warten. / Fertig! (Das Original des Fotos wird, wenn ihr denn wollt, auf eurem Handy gespeichert.) / Der graue Punkt zeigt mir, dass ein Bild für mich unterwegs ist.



Währenddessen habe ich mal nachgeschaut, wo die hübsche Frau gerade sitzt. / Ein roter Punkt! / Und da ist das Bild für mich! (Leider ohne Ortsangabe.)

Die App macht wirklich unglaublich viel Spaß und man weiß nie, woher das nächste Bild kommt und vor allem was darauf zu sehen sein wird. Übrigens bekommt nur eine einzige Person euer Foto! Schön ist es auch, aufmunternde Nachrichten zu verschicken und zu bekommen. Und falls der Empfänger eures Bildes seinen Ortungsdienst in Betrieb hat, werdet ihr sogar darüber benachrichtigt, in welchem Teil der Welt jemand gerade das Werk betrachtet.
Für manche Bilder würde ich mich wirklich gerne bedanken, aber ich muss wohl damit leben das nicht zu können. Irgendwie fühle ich mich dabei wie beim Sticker-Sammeln in der Grundschule!

Zum Schluss haue ich noch einen Song drauf und euch um die Ohren, den ich die letzten Tage immer wieder höre(n muss). 

Und jetzt gehe ich mir mal endlich die Haare auswaschen. :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

If you're rude, you'll be food. ♥